Führerscheininfos

Die neue Führerscheinregelung ist mit 19. Januar 2013 in Kraft getreten. Auf motorisierte Zweirad-Interessenten sind einige Änderungen zugekommen - Motorradfahren ist jetzt schon mit 16 Jahren möglich! Es ist ein sanfterer und früherer Stufeneinstieg bis zur offenen A-Klasse, der sich durch eine fundierte, verbesserte Ausbildung manifestiert. Eine Herabsetzung des Mindestalters für die Nutzung von 125er-Motorrädern und -Rollern sowie die Erhöhung der Maximalleistung bei Einsteiger-Motorrädern von 34 auf 50 PS bringt Vorteile.

Diese liegen auf der Hand: Egal ob Moped, Motorrad oder Roller, ein motorisiertes Zweirad ist immer billiger als ein Auto. Zieht man nämlich die Parkkosten und die unnötigen Kilometer für die Parkplatzsuche mit ein, ist man mit dem Zweirad immer besser dran. Lesen Sie mehr über den Kostenvergleich hier. Sagen Sie Ciao zur Parkplatzsuche und dem lästigen Stau - das spart Zeit und Nerven!

Ab 19. Jänner 2013 werden nur noch Führerscheine nach einem einheitlichen EU-Modell ausgegeben und haben eine Gültigkeitsdauer von 15 Jahren. Bis Jänner 2033 bleiben die älteren Führerscheine weiterhin gültig und müssen nicht umgetauscht werden. Erst danach soll es ausschließlich den EU-Scheckkarten-Führerschein geben.

Beliebter B-111 Code bleibt bestehen
Die beliebte B-111 Regelung, dank der man nach 5 Jahren B-Schein Besitz mit 6 Fahrstunden ohne Prüfung 125 ccm Motorräder und Roller fahren darf, bleibt weiter bestehen. Immer öfter entscheiden sich B-Führerscheinbesitzer für ein Zweirad statt eines Zweitautos, um schneller, günstiger und umweltfreundlicher innerstädtisch von A nach B zu gelangen.

Mopedausweis mit 15 Jahren!
Das Einstiegsalter für die 50ccm Klasse beträgt 15 Jahre. Den klassischen grünen Mopedausweis für 50ccm Roller gibt es nun nicht mehr. Ab 2013 gibt es für Mopeds und vierrädrige Leichtkrafträder einen richtigen Führerschein mit der Lenkberechtigung für die Klasse AM. Die Ausbildung bleibt gleich. Neu ist für Mopedkandidaten ab dem 20. Lebensjahr eine ärztliche Untersuchung, wie sie derzeit schon für alle anderen Lenkberechtigungen vorgeschrieben ist. Der Führerschein fürs Moped wird auch im Ausland anerkannt, sofern der Lenker/die Lenkerin mindestens 16 Jahre alt ist.

Motorradfahren ist ab 16 Jahren möglich!
Statt bisher zwei gibt es nun drei Motorradklassen geben. Diese sind je nach Alter leistungsmäßig gestaffelt. Die kleinste Klasse A1 bezieht sich auf die Lenkberechtigung für 125ccm Motorräder und Roller und darf bereits ab 16 absolviert werden. Nach zwei Jahren Fahrpraxis und wahlweise sieben Fahrstunden oder einer Praxisprüfung kann man in die nächst höhere Klasse A2 aufsteigen. Unter den gleichen Voraussetzungen wechselt man von A2 in die offene Motorradklasse A.

Der Direkteinstieg in die Königsklasse ohne Stufenzugang ist jetzt ab 24 Jahren möglich.

WICHTIG: Beginn der A1 Ausbildung ist 15,5 Jahre, parallel dazu kann man die Theorie Auto L17 beginnen. Man macht also NUR EINMAL die Theorie für A1 und B GEMEINSAM. 

Werden auch Sie zum passionierten Zweirad-Fan und sparen damit Zeit und Geld - für mehr Lebensqualität! Bei der italienischen Kultrollern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von den sportlichen Cityflitzern über die Kult-Vespa bis zu den praktischen sowie den stilvollen Modellen. Ganz so, wie der eigene Charakter ist.

Suche

Fahrzeugsuche:

Weiter
Händler